Therapie

Jeder Mensch ist so konzipiert das er von Geburt an eine ideale Motorik zur Verfügung gestellt bekommt. In sehr seltenen Fällen ist dies nicht gegeben. Häufig kommt es aufgrund verschiedenster Umstände im Laufe unseres Lebens zum Verlust der idealen Bewegungsbausteine – sehr oft durch banale Ursachen wie z.B. Bewegungsmangel und Haltungsschwächen.
Physiotherapie hat zum Ziel über die Kenntnisse der idealen Motorik, diesen Verlust wieder herzustellen/ auszugleichen.
Aus diesem Grund behandeln wir unsere Patienten nach einem ganzheitlichen System. Minimale Schäden, wie z.B. eine Fraktur des Zehs können zu einer Funktionsstörung des gesamten Bewegungsapparates führen. Nicht der Zeh tut weh, aber die Lendenwirbelsäule und der Hals/ Nacken schmerzen.

Schwerpunkte
Neurologie, Pädiatrie, Orthopädie. Chirurgie, Sporttherapie

Unser Leistungsspecktrum

  • Krankengymnastik (KG)
  • Vojta
  • Bobath
  • PNF (propriozeptive Neuromuskuläre Fascilitation)
  • manuelle Therapie (MT) nach Maitland – mit verschiedensten dazugehörenden strukturellen Techniken
  • Gerätetraining/ Krankengymnastik am Geräte (KGG)
  • Unfall-/ Sport-/ OP- Rehabilitation
  • Kiefergelenksbehandlung (KG/MT): craniomandibuläre Dysfunktion nach dem CRANIOConzept (CMD)
  • Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM)
  • Skoliosetherapie nach Lehnert-Schroth
  • Funktionelle Osteopathie und Integration
  • Funtionelles muskuläres Aufbautraining
  • Manuelle Lymhdrainage (MLD)
  • Craniosacrale Therapie
  • Traktionsbehandlung im Schlingentisch
  • Taping
  • Elektrotherapie/ Ultraschall
  • Kälte- und Wämeanwendungen (F/ HL)
  • Klassische Massage (KMT) und verschiedene Massageformen
  • Präventiv Gesundheitsfördernde Gruppengymnastik
  • Stochasitische Resonanztherapie (SRT)
  • O.G.I.G. Ganganalyse

Verordnungen

Kassenverordnungen
Kassenverordnungen sind an starre Regeln gebunden, die eingehalten werden müssen. Bei Nicht-Einhaltung werden geleistete Therapien nicht bezahlt.

  • Rezept muss innerhalb von 14 Tagen nach Ausstellung begonnen werden
  • Je nach Kasse ist eine Therapie-unterbrechung nur 14 bzw. 21 Tage
    möglich
  • i.d.R. sind 10 € pro Rezept Bearbeitungsgebühr plus 10%iger Anteil der Gesamtleistung zuzahlen
    (durchschnittlich 18-25 €)

Bei Berufsunfällen

  • Beginn innerhalb von 7 Tagen
  • es ist keine Eigenleistung zuzahlen